Natureum

Elbe-Küsten-Park/Natureum Niederelbe in 21730 Balje/Neuhaus

Einmaliger Erlebnispark, direkt an Oste- und Elbmündung gelegen, lädt zum Entdecken von Natur, Tieren und Naturgewalten an der Küste ein. Zahlreiche Tiergehege und interaktive Stationen machen das große Parkgelände zu einem Paradies zum Beobachten, Ausprobieren und Staunen. ... mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.natureum-niederelbe.de/

Vogelkieker

Mit dem Doppeldecker-Bus zu Nonnengans und Uferschnepfe

Ein Doppeldecker-Bus als Vogelbeobachtungsstation auf Rädern - wer die faszinierende Vogelwelt der Elbmarschen zwischen Stade und Cuxhaven kennen lernen möchte, ohne sich nasse Füße zu holen oder Wind und Wetter über sich ergehen zu lassen, bucht eine Fahrt mit dem Vogelkieker. Diese außergewöhnliche Bussafari bietet Ihnen die Möglichkeit, die Vogelarten aus der Vogelperspektive zu beobachten und ermöglicht aus 4 m Höhe einen einzigartigen Blick über den Schilfgürtel und die weiträumige Marsch. Biologen informieren dabei unterhaltsam über Flora und Fauna. ... mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.vogelkieker.de/


Tiedenkieker

Mit dem Safari-Schiff die Niederelbe erleben

Eine Schiffs-Safari auf der Niederelbe zwischen Hamburg und der Nordsee ist ein unvergessliches Erlebnis. Der Tidenkieker, ein hochmodernes Flachbodenschiff, macht es bei Wind und Wetter möglich. Das Revier des Tidenkiekers, die Unterelbe, zählt zu den imposantesten Landschaften Europas. Erfahrene Kapitäne und fachkundige Begleiter lotsen Touristen und Schulklassen mit dem Tidenkieker unterhaltsam, lehrreich und sicher durch die faszinierende maritime Landschaft Unterelbe. ...mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.tidenkieker.de/


Moorkieker

Mit der Naturerlebnis-Bahn ins Kehdinger Moor

Hochmoore gibt es in Norddeutschland einige, doch dass zwei Flüsse zur Entstehung beitragen ist selten. Das Kehdinger Moor, nordwestlich von Stade, liegt zwischen der Unterelbe und dem Elbnebenfluss Oste. Eine originelle und bequeme Möglichkeit, die Welt des Hochmoores und dessen Landschaftswandel zu erleben ist eine Fahrt mit dem Moorkieker. Dabei handelt es sich um eine für den sicheren Personentransport umgebaute Lorenbahn. In einer zwei- bis dreistündigen, fachkundig begleiteten Fahrt passiert die Moorkieker-Bahn zwischen April und Oktober die Stadien des Landschaftswandels gewissermaßen im Zeitraffer. ... mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.moorkiekerbahn.de/